Gartenwerkzeuge – Was braucht man wirklich?


Ohne Werkzeuge ist Gartenarbeit kaum zu meistern. Gutes Arbeitsgerät ist das A und O eines jeden Gärtners, es erspart viel Dauerstress Doch die Angebote sind kaum überschaubar und einen Überblick zu behalten kaum möglich. Deshalb werden nun Werkzeuge vorgestellt, die in keinem Schuppen fehlen dürfen. 

Schubkarre

  Möchte man große Mengen von etwas von einem Ort zum Anderen bringen, dann ist eine Schubkarre eine sehr große Hilfe. Doch häufig gibt es Modelle, welche beim bloßen Anblick auseinanderfallen, diese erkennt man am günstigen Preis. Eine gute Schubkarre benötigt ein ordentliches, leicht drehendes Luftrad, eine stabile Verstrebung und eine stabile Mulde aus dickem Blech. Außerdem sind ergonomische Griffe ratsam. Zudem braucht sie einen Abstellplatz, wo sie nicht im Weg steht. Das kann einerseits draußen im Garten sein oder drinnen im Schuppen. Um die Nerven der Nachbarn zu schonen, sollte man regelmäßig die Achse ölen. 

Spaten, Stahlrechen, Grabegabel 

  Diese Gegenstände sind unverzichtbar. Ein stabiler und leicht wechselbarer Griff ist besonders wichtig. Das Blatt selbst sollte aus Edelstahl gefertigt sein, diese kosten zwar mehr als die Variante aus Stahl, bieten aber den Vorteil, dass sie nicht rosten. Beim Kauf sollte man zudem auf eine gute und feste Verbindung zwischen Blatt und Schaft achten. Beim Rechen muss man auch noch auf die Breite achten, am besten ist es, wenn man zwei besitzt. Einen breiten und einen schmalen. 

Metallrechen 

  Ein Metallrechen besteht aus dünnen Metallstreifen. Mit einem Metallrechen kann man ganz einfach Wege und Rasen abrechen. Diese Rechen gibt es in verschiedenen Ausführungen, hierbei sollte man darauf achten, dass man die Breite mittels eines Schiebers verstellen kann. So kann man bestimmen, wie gründlich er seine Arbeit verrichten soll. 

Schaufel 

  Eine Schaufel ist ideal, wenn man Kompost, Erde, Sand, etc. schaufeln muss. Bevor man sich eine Schaufel zulegt, sollte man sich beraten lassen und sie auch selbst in die Hand nehmen. 

Grubber 

  Dieses typische Frühjahrswerkzeug ist ideal um den Boden zu lockern und größere Brocken zu zerteilen. Der Grubber wird durch den Boden gezogen, man kann allerdings auch damit hacken. Bei diesem Werkzeug sollte man auf einen starken Stiel achten. 

Hacke 

  Bei der Vernichtung von Unkraut ist eine Hacke unverzichtbar. Die Meisten bestehen aus zwei Seiten. Einerseits aus einem glatten Blatt, mit dem man Wurzel unterirdisch durchtrennen kann. Andererseits aus zwei Zinken, mit denen man den Boden lockern kann. 

Kunststoffbesen

   Dieses Werkzeug ist zum Reinigen von Wegen, Terrassen etc. am besten geeignet. 

Gießkanne 

  Pflanzen wollen gegossen werden und was eignet sich besser dazu, als eine Gießkanne. Aber wer nicht ständig zwischen Beet und Wasseranschluss hin- und herlaufen will, sollte sich einen Gartenschlauch zulegen. 

Rasenmäher 

  Rasen will gepflegt und gemäht werden. Daher ist ein Rasenmäher eine gute Investition. Diese gibt es handbetrieben, aber auch elektrisch oder mit Benzinmotor. Alternativ kann man zur Rasenkantenschere greifen. 

Leiter 

  Wer Bäume beschneiden möchte, Obst pflücken möchte oder eine Rankhilfe für Rosen befestigen möchte, braucht eine Leier. Hierbei gibt es verschieden Varianten, frei stehend, zum Ausziehen und zum Anlehnen.
Also auf in den nächsten Onlineshop und die passenden Werkzeuge gekauft.